Werkstoffe

Hochwertige Metallformteile für Windanlagen-Hersteller

Metallbearbeitung

Hochwertige Metallformteile für Windanlagen-Hersteller

Die Anlagenbauer der Windenergietechnik sind mehr denn je angewiesen auf flexible Zulieferer, die in der Lage sind, Umformteile in auch kleinen und mittleren Stückzahlen wirtschaftlich zu fertigen. Technologisch bestens aufgestellt für diese Anforderung ist das Unternehmen Helmut Rübsamen. lesen...

Entwicklung besser bearbeitbarer Getriebestähle

Stahl

Entwicklung besser bearbeitbarer Getriebestähle

Als erster Stahlhersteller konzipierte Tata Steel ein Testverfahren, das zeigt, wie sich aus unterschiedlichen Stahlgüten gefertigte Getriebe im Einsatz verhalten. lesen...

Oberflächenlösungen für die Windkraftenergie

Werkstoffbearbeitung

Oberflächenlösungen für die Windkraftenergie

Die häufigste Ursache für Störungen der Windkraftanlagen liegt im Verschleiß und der Ermüdung von Bauteilen wie z.B. Getriebezahnräder, solche Ausfälle haben in der Regel einen längeren Anlagenstillstand zur Folge. Hier können entsprechenden Oberflächenlösungen die Ausfallzeiten reduzieren. lesen...

Mehr Windertrag durch den Leichtbau der Turmsegmente von WEA

Leichtbau

Mehr Windertrag durch den Leichtbau der Turmsegmente von WEA

Die Anwendung von Leichtbaukonzepten auf die Turmkonstruktion von Windenergieanlagen ermöglicht durch die Verringerung des Gewichtes, bei gleicher Steifigkeit, die Windenergieanlage höher zu bauen. Ein am IPH entwickelter Trapez-Leichtbauturms könnte bei einer 3-MW-Anlage mit 90 m Nabenhöhe eine Gewichtsersparnis bis zu 20 % erzielen. lesen...

Pultrusion-Bauteil zur Rotorblattanbindung

Verbundwerkstoff

Pultrusion-Bauteil zur Rotorblattanbindung

BASF hat ein durch Pultrusion (auch Ziehverfahren genannt) hergestelltes Bauteil aus dem Polyurethanharz Elastocoat C6226-100 vorgestellt. lesen...

Leicht, dünn und hoch temperaturbeständig

Brandschutz

Leicht, dünn und hoch temperaturbeständig

Das Unternehmen Morgan Advanced Materials rüstet die Umspannstationen deutscher Offshore-Windparks mit dem feuerfestem Brandschutzmaterial Fire-Master Marine Plus-Blankets aus. lesen...

Haifischhautlack beflügelt Windenergieanlagen

Rotorblattbeschichtung

Haifischhautlack beflügelt Windenergieanlagen

Das Riblet-Lacksystem des Fraunhofer IFAM beeinflusst die aerodynamischen Eigenschaften eines Windenergieanlagen-Rotorblatts positiv: Untersuchungen an einem Modell zeigten erfolgversprechende Ergebnisse hinsichtlich Leistungssteigerung und reduzierten Lärmemissionen. lesen...

Korrosionsschutz für Schmierstoffverteiler

Oberflächenbeschichten

Korrosionsschutz für Schmierstoffverteiler

Die Einleitungsverteiler QSL (Injektoren) von SKF Lincoln sind jetzt mit einem speziellen Oberflächenschutz behandelt. Damit sind sie noch resistenter gegen Salzwasser und entsprechen der Korrosivitätskategorie nach DIN EN ISO 12944-2 C5-M. lesen...

BASF-Lacke schützen neue Windkraftanlage in Hamburg

Oberflächenbeschichten

BASF-Lacke schützen neue Windkraftanlage in Hamburg

Im Hamburger Hafengebiet steht seit Mitte August eine neue Binnenland-Windkraftanlage mit fast 60 Meter langen Rotorblättern. Einen entscheidenden Beitrag zur Langlebigkeit leisten Relest-Lacke von BASF. lesen...

Composites sorgen für mehr Strom mit weniger Windkraftanlagen

Rotorfertigung

Composites sorgen für mehr Strom mit weniger Windkraftanlagen

Energiewende und -bedarf verlangen nach immer leistungsfähigeren Windkraftanlagen, deren Kernstück der Rotor ist. Effizientere Anlagen brauchen aber auch größere Rotoren, die ihre Eigenlast und die Kräfte von Wind und Wetter aushalten müssen. Eine Kluft, die zu überbrücken, im Moment nur leichte Faserverbundwerkstoffe in der Lage sind. lesen...