Beschleunigungsmessung

Beschleunigungssensoren überwachen Getriebe und Wellen in Windenergieanlagen

31.03.11 | Redakteur: Ute Drescher

(Bild: Synotech)
(Bild: Synotech)

Als Arbeitspferd für die Überwachung des Antriebsstrangs bezeichnet Synotech die Beschleunigungssensoren der Serie M603C von PCB-IMI.

Aufgrund ihres günstigen Preises sowie verschiedener Stecker- und Kabelkonfigurationen sind die Beschleunigungssensoren der Serie M603C von PCB-IMI (Vertrieb Synotech) in unterschiedlichen Applikationen zu finden. Es werden innerhalb dieser Baureihe verschiedene Versionen mit MIL- oder Bajonettstecker, sowie mit integriertem Teflonkabel oder stahlarmiertem Kabel angeboten. Integrierte Kabel garantieren, vor allem beim Einsatz in Offshore-Anwendungen, dauerhaft zuverlässige Messergebnisse. Wie alle Aufnehmer von PCB-IMI besitzt dieser Sensor ein doppelwandiges Gehäuse und einen erdfreien Signalausgang zur Vermeidung von Erdschleifen. (ud)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 26352420) | Fotos: Synotech